.

Lalling

Die Gemeinde Lalling ist ein staatlich anerkannter Erholungsort. Durch die besondere topographische Lage ist der Lallinger Winkel ein ideales Obstanbauge­biet. In den Jahren 1861 bis 1904 war Lalling Sitz einer Distriktsobstbaumschule. Ende des 16. und Anfang des 17. Jahrhunderts weilten die bayer. Herzöge mehrfach zur Bärenjagd im Lallinger Winkel. Sie errichteten im Jahre 1593 in Lalling ein herzogliches Jagdhaus, das während des 30jährigen Krieges verfiel. An seiner Stelle baute das Kloster Niederalteich 1766 den heute noch bestehenden Zehentstadel.

Touristinformation

Hauptstrasse 17
94551 Lalling
Tel. +49 99 04 / 374
Fax +49 99 04 / 7279
E-Mail: touristinfo(at)lallinger-winkel.de

 

94551 Lalling


  • PDF
  • Druckversion dieser Seite
351400 Besucher
.

xxnoxx_zaehler