.

Untergriesbach

Die Burgen Alt- und Neujochenstein dienten im Hochmittelalter vermutlich neben der ländlichen Erschließung des Gottsdorfer Raumes auch der Kontrolle und Sicherung des Schiffverkehrs auf der Donau. Die Burg Jochenstein wird erstmals im Jahre 1222 urkundlich erwähnt. In einer weiteren Urkunde vom 17. Juli 1222 wird erstmals zwischen den zwei Burgen Alt- und Neujochenstein unterschieden. In den Jahren 2007/2008 erfolgten im Auftrag der Marktgemeinde Untergriesbach weitreichende Sicherungs- und Sanierungsarbeiten an der Ruine des Neujochensteiner Bergfrieds. Im Zuge dieser Arbeiten wurden auch einige Holzproben von Querbalken aus dem Mauerwerk des Bergfrieds für eine dendrochronologische Untersuchung entnommen. Das Ergebnis war eindeutig; die hier verwendeten Eichenbalken wurden spätestens im Winter 1345/1346 gefällt. Demzufolge entstand dieses Bauwerk in seiner jetzigen Form Mitte des 14. Jahrhunderts.

Touristinformation

Marktplatz 24
94107 Untergriesbach
Tel. +49 (0 85 93) 90 09 - 0
Fax +49 (0 85 93) 90 09 - 30
E-Mail: poststelle(at)untergriesbach.bayern.de

 

94107 Untergriesbach


  • PDF
  • Druckversion dieser Seite
317940 Besucher
Bayerwald Tourist Info
.

xxnoxx_zaehler