.

Mitterfels

Die Rodung und Besiedlung des Mitterfelser Raumes begann ab 1060, als die Grafen von Bogen den Donaugau und Teile des noch wilden „Nordwaldes“ in Besitz nahmen. Um 1100 standen bereits die meisten der heutigen Einzelhöfe und Weiler. 1104 gründeten die Grafen das nahe Kloster Oberalteich, dem zahlreiche Höfe unserer Gegend als Schenkung zufielen. Das Kloster beteiligte sich auch selbst an der weiteren Kolonisation. Zur Sicherung ihres Besitztums errichteten die Grafen eine Reihe Burgen und befestigter Wohnsitze. Für die zentral gelegene starke Festung Mitterfels wird erstmals 1194 ein Burghauptmann „Bercholdus de Mitterfels“ genannt.

Touristinformation

Burgstraße 1
94360 Mitterfels
Tel. +49 9961 / 9400-25
Fax +49 9961 / 9400-20
E-Mail: tourismus(at)vgem-mitterfels.bayern.de

 

94360 Mitterfels


  • PDF
  • Druckversion dieser Seite
335097 Besucher
.

xxnoxx_zaehler