.

Pösing

Die erste urkundliche Nennung (ausgestellt in Regensburg) Pösings erfolgte am 2. August 896 als Königsgut (sechs bäuerliche Anwesen) im Rahmen einer Schenkung des ostfränkischen Kaisers Arnulf von Kärnten an die Pfalzkapelle mit Kollegiatstift in Roding. Der Ort gehörte zum Rentamt Amberg und zum Landgericht Wetterfeld des Kurfürstentums Bayern. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde.

 

Touristinformation

leider keine Info zu finden
93483 Pösing
Tel. +49
Fax +49
E-Mail:

 

93483 Pösing


  • PDF
  • Druckversion dieser Seite
364700 Besucher
.

xxnoxx_zaehler